ELB Verfahren von der klassischen Anodisation bis hin zur innovativen Hybridoberflächen.

Verfahren / Hartanodisation

Hartanodisation

Hartanodisierte technische Oberflächen in CERANOD®-Qualität finden ihre Verwendung vor allem bei schnell bewegten Teilen.

Mit dieser Weiterentwicklung der Naturanodisation erzeugt ELB wesentlich dickere, härtere und verschleißfestere Oxidhydrat-Schichten. Durch die Einlagerung von PTFE (Polytetrafluorethylen) lässt sich zudem der Reibungskoeffizient signifikant verringern.

Im Falle der Hartanodisation baut sich diese Schicht etwa zur Hälfte nach außen auf, da das Hartoxid ein größeres Volumen aufweist als das Aluminiumsubstrat. Diese Maßveränderung ist bei Passungen von Präzisionsteilen zu beachten.

Die Schicht wird aus dem Substrat herausgebildet. Dies hat zur Folge, dass die höchstmögliche Haftung zwischen Schicht und Grundmetall erreicht wird und Abplatzungen der Schicht nicht auftreten können. Die Farbe verändert sich dabei je nach Legierung und Schichtdicke von hellbronze bis anthrazit.

Die Porenstruktur der hartanodisierten Oxidschicht eignet sich – wie beim Anodisieren – sehr gut zum Einbringen von Farbpigmenten. Diese werden in den Poren der Oxidhydratröhren eingelagert und eingeschlossen, so dass die Farbe fest verankert bleibt.

Um aus diesem Blumenstrauß an Möglichkeiten die passende Lösung zu finden, definieren wir Parameter und Elektrolyte neu und passen sie optimal in enger Absprache mit dem Kunden an die spezifischen Erfordernisse an. Hierzu ist es notwendig, den Werkstoff genau zu kennen. Mit Hilfe der Röntgenfluoreszenzanalyse identifizieren wir die richtige Behandlung schon im Vorfeld und anodisieren sortenrein. So können wir selbst während des Prozesses auf Schwankungen reagieren.

Auch für Sonderlegierungen der Al EW 2.000er Serie und der 7.000 Serie, ebenso für nach DIN eigentlich nicht anodisierbare Legierungen haben wir Lösungen parat.

Einsatzbereiche der Hartanodisation sind:
Bootsbau
• Chemie
• Computertechnik
Elektrotechnik
• Gasturbinenteile
• Hydraulische Geräte
• Kolben
Medizinische Geräte
• Pumpen
Sondermaschinenbau
• Stoßdämpfer
• Ventilatoren
• Zahnräder
• Zylinder
Raumfahrt

Technische Details

  • Schichtdicke: 10-150 µm
  • Härte: 350-600 HV
  • Anwendung: Für besondere Ansprüche, z.B. Maschinenbau, Vorrichtungsbau
    medizintechnische und optische Feinmechanik
  • Reibung: PTFE-Einlagerung reduziert Reibungskoeffizienten um den Faktor 3-5
  • Größe: bis 3.000 x 6.000 mm
  • Gewicht: bis 2,5 Tonnen

Hartanodisation wird vor allem für schnell bewegte Teile verwendet.